Donnerstag, 6. April 2017

Zeeland II

 2. Tag Die Rundfahrt




Die Planung sagt  ~220 Km wollen wir an diesem Tag fahren.

Der Blick aus dem Fenster unseres Zimmers sagt uns es ist trocken aber dicht bewölkt und windig, wirklich sehr windig. Aber die Einheimischen oder ein Ostfriese würden sagen: "ne steife Briese heute"

Ab 08:00 gibt es Frühstück, danach geht es los. Wir fahren die Tour im Uhrzeigersinn, also rechts herum.










Als erstes geht es über den Brouwersdam
nach Overflakkee. Ja, gut,ok, gehört nicht zu 
Zeeland sondern zu Süd Holland, macht
aber auch nix, wird mitgenommen.







Aber erst einmal einiges wissenswertes zu den Deltawerken 

 Die Deltawerke (niederländisch Deltawerken) sind ein Schutzsystem gegen Hochwasser und Sturmfluten in den Niederlanden mit Schwerpunkt in der Provinz Zeeland. Sie schützen den südlichen Teil der Provinz Südholland, den westlichen Teil der Provinz Nordbrabant sowie die Provinz Zeeland. Die einzelnen Bauwerke der Deltawerke sind räumlich voneinander getrennt an mehreren Küstenabschnitten zu finden.
Einige Dämme – wie das Oosterscheldesperrwerk – sind offen und werden nur bei Hochwasser- oder Sturmflutgefahr geschlossen. Andere – wie der Brouwersdam – waren gänzlich geschlossen, was zu einer problematischen Abnahme des Salzgehaltes des landseitigen Wasservorkommens führte. Um dies zu korrigieren, wurde nach Fertigstellung ein Durchlass in den Damm eingebracht, die Brouwerssluis. Sie wurde am 1. Juni 1978 fertiggestellt. Sie ist eine Art von Siel und steht nicht für die Schifffahrt zur Verfügung. ( Quelle https://de.wikipedia.org/wiki/Deltawerke )

Brouwersdam







 Recht unspektakulär durch queren wir Overflakkee bis zum Phillipsdam. Das einzig störende ist der Wind, entweder kommt er von rechts, was zu einer andauernden Schräglage führt - oder er kommt von vorne, dann habe ich Probleme bei Vollgas auf Tempo 80 zu kommen. Spaß macht es trotz dem. Nochmal zum Phillipsdam - er verbindet drei Insel -    Overflakkee / Schouven-Duiveland / Sint-Phillipsland. Wir fahren via Sint-Phillipsland und Tholen über den Oesterdam nach Zuid-Beveland.
Oesterdam











 Überall auf den Inseln findet man Zeugnisse und Mahnmale aus bzw. über den II Weltkrieg. Das macht schon nachdenklich
kurze Pause in der nähe der Stadt Goes

Nachdem wir Goes hinter uns gelassen haben geht es in südlicher Richtung weiter zur Küste / Westerschelde.





Blick nach Ternuzen
















Von hier aus machen wir uns auf den Weg nach Middelburg, der "Hauptstadt" Zeelands.

Pizza & Pasta
erst mal fürs leibliche Wohl sorgen

Käse

 







                                                  verträumte und gemütliche Gassen





                                   herrliche Stadthäuser und Hausboote ( als fester Wohnsitz )






                       kleine Brücken über die Kanäle und ein Hafen für Freizeitkapitäne.



Nach diesem Spaziergang durch die Stadt geht die Rundfahrt weiter. Der Weg führt uns nach Vlissingen, neben Terneuzen, der größte Hafen Zeelands. Das ist für uns aber nicht so interessant, als geht es direkt über eine schnurgerade Straße in die Stadt.












                                                      alte Verteidigungsanlagen






Wir haben zwar nicht wirklich Zeitdruck aber es sollte weitergehen. Von hier aus nach Westkapelle und dann über den Veerse Gatdam und die Oosterscheldekering zurück auf "unsere Insel".











Wieder da wo es los ging, aber da war doch noch was













Ob es nun das beste Eis in den Niederlande ist? ich weiß es nicht.
das war mein erstes italienisches Eis in den Niederlanden,
Aber es war sehr lecker.







Nun noch das Video