Mittwoch, 12. April 2017

Venn & Seen

Die Wettervorhersage für den 09/04/2017 Sonne pur und bis 23° Celsius, da geht zu Hause bleiben gar nicht. Aber wohin? Eien Fahrt ins blaue? Ich hatte noch eine  Tour in der Schublade:

Venn & Seen

eine Tour durch die Ost belgischen Ardennen




Die länge der Rundfahrt liegt bei ~ 140 Km
Startpunkt ist der Parkplatz der Wesertalsperre
bei Eupen, Endpunkt ist Eupen.

Mit An- und Abfahrt macht das ~ 270 Km
 Um 10:00 Uhr Vormittags geht es los. Ich verlasse Tongeren und fahre via Visè und Henri Chapelle nach Eupen. 










Gegen 11:00 Uhr bin ich in Eupen und kurze Zeit später an der Wesertalperre

Die Wesertalsperre bei Eupen, daher auch bekannt als Eupener Talsperre, ist das wichtigste (Trink-) Wasserreservoir Belgiens. Sie ist ein beliebtes Ausflugsziel im Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes Venn. Mit dem Bau der Staumauer wurde 1936 begonnen. Da während des Zweiten Weltkrieges die Arbeiten ruhten, konnte sie erst 1950 in Betrieb genommen werden. Der künstliche Stausee wird von zwei Bächen gespeist: der belgischen Weser (französisch: Vesdre) und dem Getzbach. Zusätzlich ist die Sperre über einen 1,5 km langen Verbindungstunnel mit der Hill verbunden. Die Stauanlage wurde hauptsächlich errichtet, um die Trinkwasserversorgung der Region, die Regulierung der Weser und genügende Mengen Brauchwasser für die Industrie sicherzustellen. Die Brauchwasseraufbereitungsanlage hat einen maximalen Ausstoß von täglich 82.500 m³. Der Inhalt der Wesertalsperre beträgt ca. 25.000.000 m³. Die Staumauer wurde als Gewichtsstaumauer errichtet.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wesertalsperre

















Nach diesem Foto stop geht es weiter, Ich fahre durchs "Langestal" bis zum Kreisverkehr und halte mich Richtung Monschau ( D ). Dazu muss ich aber erst einmal die wahrscheinlich "beste" Straße Belgiens überwinden.

Beschriftung "Highway to Hell - lets Shake forever"   

Nachdem mein Roller und ich diese 5 Km überstanden haben bin ich in Deutschland - kurz vor Monschau. Ab jetzt kommen Kurven, Kurven, Kurven, Kurven.........















Das nächste Ziel soll eigentlich Robertville mit dem Lac de Robertville sein - aber ich plane und mein Navi lenkt: Es möchte mich direkt nach Witzfeld schicken - ich bemerke das im letzten 
Moment - und komme so wenigstens noch nach Büttgenbach mit seiner Talsperre.


Die Talsperre Bütgenbach wurde um 1932 errichtet. Ihre Hauptaufgabe ist die Regulierung ihres Hauptzuflusses, der Warche, die in der Nähe zur belgisch-deutschen Grenze bei Losheim entspringt. Die Warche war als einer der unberechenbarsten Flüsse in Belgien bekannt. Zur Regulierung der Warche, aber auch damit die Industrien in Malmedy (Gerbereien und Papierindustrie) immer über genügend Wasser verfügten, wurde die Talsperre Bütgenbach zusammen mit der flussabwärts gelegenen und schon 1929 errichteten Talsperre in Robertville in der Gemeinde Weismes erbaut. Der Betreiber der Talsperre ist das Energieverteilungsunternehmen Electrabel.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Talsperre_Bütgenbach





Ich verzichte darauf nach Robertville zurück zu fahren, die Tour hat bis hierhin schon soviel Spaß gemacht, die werde ich bei passender Gelegenheit nochmal fahren.

Von hier aus geht es über Witzfeld, Büllingen, Amel, Schoppen, Montenau, Born, Bellevaux nach Malmedy.





























Ich fahre kurz durchs Zentrum, alle Kaffees sind randvoll, also weiter Richtung Hohes Venn und den Lac de la Gileppe. Bis ich auf dem Hohen Venn bin geht es wieder recht Kurvenreich zu, aber auf - wie fast immer in Belgien - schlechten Straßen. 













Damit ist die Runde auch fast fertig, noch nach Eupen und dann wieder durch die "Blauen Ardennen" nach Hause.








Fazit

Tolles Wetter, tolle Tour, jede Menge Mopeds unterwegs alles in allem - bis auf mein Navi und dem Straßenzustand - ein perfekter Tag, an dessem Ende ( 17:00 Uhr ) mein Roller 267 Km mehr auf der Uhr hat. Der Roller ist, wie immer, ohne Probleme gelaufen und geht nächste Woche erstmal zum 15.000 Km Service - und dann? Schauen wir mal.


Noch das Video



und die bitte