Donnerstag, 26. Mai 2016

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

vierter Tag


so heute nehmen wir den Roller und starten, neben dem üblichen sightseeing, zu einer Fahrt in die Vergangenheit.

Wir Fahren vom Hotel aus auf die Havelchausee um auf die Heerstraße ( B2/B5 ) zu gelangen. An dieser Ost/Westachse liegen einige markante Sehenswürdigkeiten. Aber wie es so ist, das Wetter





Wir hätten den Roller gegen ein Kanu tauschen können. Zum glück gab es ein Stehcafe und drei Tassen Kaffee später hörte es auf und es ging weiter zur Siegessäule



Großstadtverkehr


Blick in den Tiergarten

Blick auf das Brandenburger Tor - DAS IST DIE FANMEILE


Danach erfülle ich mir noch einen - zugegeben sentimentalen Wunsch - ich habe es als gebürtiger Berliner noch nie geschafft durch das Brandenburger Tor zu gehen. Heute ist es soweit

von west nach ost

die Quadriga

Das Adlon - eines der berühmtesten Hotels der Welt
stilechte Anreise zum Adlon

der Mauerverlauf
der Bundes ( Reichs ) - tag
                                                                               
Jetzt machen wir uns auf den Weg Orte und Menschen meiner persönlichen Vergangenheit wieder zu finden. Es geht nach Britz, Buckow und Rudow. Wir haben Glück und können einen Freund wiedertreffen den ich gegen ende der 60ziger Jahre zum letzten mal gesehen habe.

Zum Schluss noch der Ort, wo ich die ersten elf Jahre meines Lebens verbracht habe



Für den interessierten: bis hierhin haben wir 966 Km gefahren und 29 Liter Benzin verbraucht